Rennbericht 3. Rennen Kappelen Trophy 2019

 

Am vergangenen Samstag ging es früh morgens auf die Kartbahn nach Lyss. Es stand die 3. Kappelen Trophy im Kalender. Ich freute mich sehr auf dieses Rennen, auch wenn ich beim letzten mal im Finale ausgeschieden war. Ich wollte alles geben um auf das Podest zu kommen.

 

Zeitfahren

Vor dem Zeitfahren haben wir noch den Motor eingefahren und das Kart den Pisten- und Wetterverhältnissen angepasst. Ich fühlte mich sehr wohl im Kart und versuchte in der kurzen Zeit die schnellste Zeit zu fahren. Leider reichte es nur für den 4. Platz.

1. Lauf

Der Start zum 1. Lauf ist mir nicht so gut gelungen. Ich habe etwas zu spät reagiert, als der Führende die Geschwindigkeit erhöht hat. Dadurch habe ich am Start leider eine Position verloren. Ich blieb aber an meinem Vordermann dran und konnte ihn dann in der 3. Runde auf der Geraden überholen. Ich musste dann eine Runde lang meine Position verteidigen, bevor ich in der 4. Runde merkte, wie die Reifen mehr Grip aufbauten. Ich versuchte mich von meinem Verfolger abzusetzen, was mir auch sehr gut gelungen ist. Aber die Spitzengruppe war da schon zu weit weg. Ich beendete den 1. Lauf auf der 4. Position. Nach dem Rennen war ich nicht ganz so zufrieden mit mir. Ich hätte evtl. schneller fahren können. Aber es kommen ja noch 2 Rennen.

 

 

2. Lauf

Der Start zum 2. Vorlauf ist mir diesmal besser gelungen. Von P4 kam ich gut weg und konnte mit der Spitze mithalten und meine Position behaupten. Ich hatte aber wieder einen Fahrer im Heck, sodass ich wieder verteidigen musste. Aber zu meinem Glück mischte sich noch der Fahrer von Platz 6 ein und fightete um Position 5. Dadurch konnte ich mir wieder eine kleine Lücke rausfahren und versuchte die Spitzengruppe noch einzuholen. Ich habe alles gegeben, und war sogar 0,1 Sek pro Runde schneller als der Führende. Aber es reichte nicht mehr. Ich beendete auch diesen Lauf wieder auf der 4. Position mit etwas mehr als 2 Sek Abstand zu Platz 5.

 

Finale

Das Finale startete ich also wieder von der 4. Position in Rennen. Ich hatte einen weniger guten  Start und wurde auch gleich von einem Fahrer überholt. Dieser bremste aber zu fest, wodurch er sich drehte. Ich konnte gerade noch so ausweichen. Leider hatten andere Fahrer nicht so viel Glück und es kam zu einem Unfall. Dadurch war ich nach der 1. Kurve  auf die 3. Position gerutscht. Eine Runde später hat die Rennleitung dann das Rennen abgebrochen. Nachdem die Unfallstelle beseitigt war (zum Glück hat sich keiner verletzt) wurde mit gelber Flagge das Rennen neu gestartet. Ich konnte nach dem Restart die 3. Position halten. Zusammen mit den beiden Piloten vor mir konnte ich mich vom Rest des Feldes absetzten und versuchte natürlich den Vordermann einzuholen. Der Fahrer vor mir bekam dann noch Probleme mit seinem Motor, wodurch er langsamer wurde und Positionen verloren hat. Ich war nun auf der 2. Position. Ich gab nochmal alles, merkte aber auch das der Fahrer hinter mir sehr schnell auf mich aufschliessen konnte. Als die Zielflagge geschwenkt wurde, war mir nicht klar ob er es noch geschafft hat mich einzuholen oder ob ich Position 2 behalten habe. Der Blick auf die Zeitentabelle zeigte, ich habe mit 0,021 Sek Vorsprung den 2. Platz geholt. Ich war total happy und Mega Glücklich.

 

Meinem Papa bekam vor Freude sogar leicht Tränen in den Augen ;-)

 


Mein Fazit

 

Es war ein Cooler und Actionreicher Renntag auf der Kartbahn in Lyss. Faires racing mit Freunden und ein Gemütliches Zusammensein. Ich denke ich habe an diesem Rennen das Maximum rausgeholt und bis sehr stolz und zufrieden mit meinem Podestplatz. Natürlich motiviert es mich auch am Saisonfinale am 14 & 15 September 2019 auf dem TCS Testgelände wieder alles zu geben um auch an der Schweizer Meisterschaft endlich auf das Podest zu fahren.

 

 

 

Vielen herzlichen Dank an allen meinen Unterstützern, Gönnern, Sponsoren sowie meinen Eltern. Ich bin wirklich sehr dankbar, dass diesen Sport ausüben kann und sehr stolz solche Unterstützer zu haben. Es würde uns natürlich sehr freuen euch am Saisonfinale der Schweizer Kartmeisterschaft im Paddock zu begrüssen, dass ihr auch ein wenig Rennluft schnuppern könnt... also wir sehen uns.

 

 

 

Rennsportliche Grüsse und bis bald

 

Euer Nils