Das bin ich ...

 

„Ich heisse Nils Korge und wohne mit meiner Familie In der Nähe von Bern. Meine grosse Leidenschaft ist der Motorsport.“

 

Schon von klein auf begeisterte und faszinierte mich der Motorsport sehr. Alles drehte sich bei mir nur um Rennwagen, Formel 1 und Geschwindigkeit. Quietschende Reifen, flottes Tempo und harte Konkurrenz machen den Motorsport aus!

 

Dabei haben die grossen, bekannten Vorbilder wie Fernando Alonso, Lewis Hamilton, Michael Schumacher und auch Sebastian Vettel mal ganz klein angefangen.

 

2016 bekam ich zu meinem 8. Geburtstag ein altes occ. Kart vom meinen Eltern geschenkt seit 2017 durfte ich an verschiedenen Rennen der VEGA TROFEO, der KAPPELEN TROPHY, der SCHWEIZER KARTMEISTERSCHAFT sowie an der CLUB-MEISTERSCHAFT vom Kartclub Schaffhausen teilnehmen.

 

Ich konnte in diesen Jahren sehr viele spannende Erfahrungen sammeln, hatte viele Höhen und auch Tiefen, aber vor allem, jede Menge Spass auf der Rennstrecke.

 

Euer Nils


Ziele

Der Kartsport ist ein toller Einstieg in den Motorsport. Auch die grossen Namen wie Alonso, Hamilton und Sebastian Vettel, haben einmal ganz klein im Kart angefangen.

Hobbys

  • Formel 1 & Motorsport
  • Kart fahren
  • Schwimmen
  • Wandern & Velo fahren
  • Spielen mit Freunden

Steckbrief

  • geboren - 25. Juni 2008 in Frutigen (BE)
  • wohnt bei Bern / Schweiz
  • Masse - 156 cm / 52 kg
  • Schüler der 7. Klasse
  • Kategorie im Kart - Junior

Mein Rennkart

Seit Februar 2017 fahre ich mit einem Rennkart der Marke SWISS HUTLESS. Ich werde auch in der kommenden Saison wieder ein Swiss Hutless Chassis aus Lyss fahren.

Das Chassis besteht aus mehr als 70 Einzelteilen die allesamt (ausser die Plasitkteile) in Lyss hergestellt und gefertigt werden.

 

Swiss HutlessRacing Karts betreibt auch ein eigenes, sehr Erfolgreiches Rennteam. Ich bin als offizieller Fahrerein Teil des Teams und möchte natürlich zuweiteren Erfolgen beitragen. Durch die jahrelange Erfahrung von meinem Teamchef Niklaus Gurtner (SWISS HUTLESS), bin ich immer gut beraten und er hat viele wertvolle Tipps für mich, sodass ich mich auf der Strecke stetig verbessern kann.